. .
. Login Box Index
Username & Passwort

RegistrierenRegistrieren / Mitmachen
.
.
.

. Fußball Index
  Nachrichten
  Ergebnisse / Tabellen
  Ewige Tabelle
  Vereine
  Für Deine Vereinsseite
.
.
.

. Mitmachen Index
  Forum     
  Gästebuch
  Wir Fans    
  Barnim Tippspiel
  Bundesliga Tippspiel

.
.
.

. Werbung Index
Mayer Immobilien
Mayer Immobilien
unterstützt Fussball-Barnim.de
.
.
.

EMAIL - Kontakt   Counter-List   Impressum / Helfer
. Community Index
.
.
.


Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 12, 13, 14  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    fussball-barnim.de Foren-Übersicht » Kreisoberliga
. Kreisliga Ost 2015/16 Go back
Autor Nachricht
mind. 50 Beiträge
mind. 50 Beiträge



Beiträge: 97
Wohnort: Berlin
Registriert:: 28.09.2010

Medaillen: Keine

Antworten mit Zitat
Schlechte Schiedsrichterleistung und Emotionen hin oder her. Ja, es geht um die Ligazugehörigkeit & Ja, in der Nachspielzeit einen strittigen Elfmeter zu bekommen kann sicher zu Wut führen... ABER: Das entschuldigt doch nicht, dass man handgreiflich (und sei es "nur" Geschubse) gegenüber einem anderen Menschen wird.
Dass die Emotionen beim Sport mal hoch kochen & alles dazu gehört ist klar. Dann haut man sich mal ein paar Sprüche an den Kopf & wird etwas lauter. Aber zu Handgreiflichkeiten sollte es dabei nie kommen.
Eigentlich unterscheidet uns ja genau das von den Tieren -> verbale Kommunikation! Und keine körperliche Auseinandersetzung. Dafür ist das hier dann doch alles nur Hobby und Freizeit. Da hat eigentlich niemand Bock drauf, wer einen normalen Menschenverstand vorzuweisen hat. Aber gut, man wird sehen, was jetzt noch rauskommt.

_________________
Konstitution, Kondition, Technik, Taktik und Persönlichkeit.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
   
Mayer Immobilien







Unterstützer von Fussball-Barnim.de
   
mind. 50 Beiträge
mind. 50 Beiträge



Beiträge: 89
Registriert:: 17.09.2002

Medaillen: 2
Online Gold User (Anzahl: 1) Online Silber User II (Anzahl: 1)
Antworten mit Zitat
Ich glaube Britz und Stahl werden den Absteiger unter sich ausmachen. Beide haben unter "normalen" Voraussetzungen relativ wenig Chancen in den letzten beiden Spielen überhaupt noch zu punkten.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
   
mind. 400 Beiträge
mind. 400 Beiträge



Beiträge: 421
Wohnort: Bernau
Registriert:: 06.11.2006

Medaillen: 2
Online Gold User (Anzahl: 1) Online Gold User II (Anzahl: 1)
Antworten mit Zitat
Wer auf diesem, unserem Niveau nicht mit schlechten Schiedsrichterleistungen und möglichen Fehlentscheidungen leben kann sollte nicht mitspielen, da sowas jede Mannschaft regelmäßig trifft. Natürlich ist es ärgerlich und kann mal zu verbalen Entgleisungen führen aber man sollte die Emotionen schon im Zaum halten. Einen Schiedsrichter und/ oder Ordner in irgendeiner Form körperlich anzugehen geht einfach nicht.

Auch Basdorf hat sicherlich sagen wir mal schwierige Charaktere aber Handgreiflichkeiten habe ich noch nie erlebt.

Ich denke, dass es nicht unwahrscheinlich ist, dass Britz durch die entstehenden Sperren in Verbindung mit dem Restprogramm sein Schicksal in Bezug auf einen möglichen Abschied selbst besiegelt hat.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
   
mind. 400 Beiträge
mind. 400 Beiträge



Beiträge: 421
Wohnort: Bernau
Registriert:: 06.11.2006

Medaillen: 2
Online Gold User (Anzahl: 1) Online Gold User II (Anzahl: 1)
Antworten mit Zitat
Der Basdorfer Ordner konnte übrigens da es so hektisch zuging nicht genau erkennen, ob ihn der Torwart oder ein anderer Britzer Spieler geschlagen hat. Alle anderen inkl. der beiden Linienrichter haben jedoch zweifellos gesehen, dass der Britzer Torwart ihn ins Gesicht geschlagen hat. Dieses Rätsel wäre also gelöst.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
   
mind. 2.000 Beiträge
mind. 2.000 Beiträge



Beiträge: 2338
Registriert:: 03.05.2008

Medaillen: 3
Bundesliga Tippspiel 3. Platz (Anzahl: 1) Online Silber User (Anzahl: 1) Online Silber User II (Anzahl: 1)
Antworten mit Zitat
Edries Bosharat ist immerhin mit 23 Jahre schon Schiri in der Landesliga.
Persönlich habe ich Ihn auch schon mehrmals im Einsatz gesehen. Aus meiner Sicht immer unauffällig. Auch glaube ich nicht, das die Leute die Ihn bisher immer höher eingestuft haben, das nicht getan hätten, wenn er nicht das Niveau dazu hätte.
Ständig sieht man auch, das Schiris der höchsten Ligen und auch in internationalen Spielen Fehler passieren. Zum Glück nicht so viele, wie den Spielern ständig.
Doch eines ist doch unstrittig: Respekt muss man einfach als Spieler haben. Emotionen in allen Ehren, Gewalt jeglicher Art hat auf einem Fußballplatz nichts zu suchen. Auch nicht bei Fehlentscheidungen des Schiris oder seiner Assistenten. Wir benutzen den Slogan auf den Sportplätzen: Gegen Rassismus. Müssen wir den jetzt dahingehend erweitern: Gegen Rassismus und Angriffe gegen Schiris und Assistenten???
Versucht Euch mal vorzustellen, es kommt noch soweit, das die Zuschauer auf den Platz stürmen und die Spieler zum Beispiel bei vergebenen Torchancen an die Wäsche gehen.

_________________
Das Verlieren eines Fussballspieles ist nicht das schlimmste, sondern das lästern der anderen danach!!!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
   
Mayer Immobilien







Unterstützer von Fussball-Barnim.de
   
mind. 250 Beiträge
mind. 250 Beiträge



Beiträge: 377
Registriert:: 27.02.2013

Medaillen: 2
Online Bronze User (Anzahl: 1) Online Bronze User II (Anzahl: 1)
Antworten mit Zitat
Hier noch ein paar Worte vom Schiedsrichter zum "Skandalspiel"

http://www.fupa.net/berichte/skandalspiel-in-der-kreisliga-466052.html

_________________
www.sv-titania-kruge.de
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
   
mind. 2.000 Beiträge
mind. 2.000 Beiträge



Beiträge: 2969
Wohnort: Schöneiche
Registriert:: 12.12.2006

Medaillen: 4
Barnim Tippspiel 3. Platz (Anzahl: 1) Fussball-Barnim.de - Fan des Jahres (Anzahl: 1) Online Gold User (Anzahl: 1) Online Gold User II (Anzahl: 1)
Antworten mit Zitat
Quelle: Fortuna Britz (Facebook)

Gegendarstellung zum „Skandalspiel“ FSV Basdorf- FSV Fortuna Britz2

Zunächst möchten wir uns als Verein Fortuna Britz über die Recherchen der MOZ äußern. Zum wiederholten Male wurde unserer Verein, sowie einzelne Person, ohne konkrete Recherchen oder Einholen konkreter Information der Gegenseite, öffentliche diffamiert und an den Pranger gestellt.

Zu den Ereignissen des vergangenen Sonntags.

Dieses Spiel als „Skandalspiel“ zu betiteln und dabei alleinig den FSV Fortuna Britz und dessen Spieler und Verantwortliche für die Geschehnisse verantwortlich zu machen, ist schlichtweg falsch und entspricht nicht den Tatsachen.

In einem der wichtigsten Spiele beider Mannschaften in dieser Saison, verstand es der angesetzte Schiedsrichter Endries Bosharat von Beginn an nicht, eine halbwegs unparteiische und klare Linie in sein Handeln zu bekommen. Für den neutralen Beobachter sollte schnell klar werden, dass die Britzer Mannschaft heute nicht mit einer fairen Schiedsrichterleistung zu rechnen braucht. Klare, teils grobe und unsportliche Fouls gegen Britzer Spieler wurden durch den Referee einfach nicht geahndet. Auf der Gegenseite führte jeglicher Körperkontakt zum direkten Freistoßpfiff des Herrn Bosharat. Von allen Spielern wird jederzeit ein fairer und sportlicher Umgang und Tonfall gegenüber dem Schiedsrichter eingefordert, dann sollte dies bitte auch andersherum gelten. Die Gesten und das Auftreten des Herrn Bosharat gegenüber allen Spielern auf dem Feld war an Arroganz nicht zu überbieten.

So kam es schließlich auch zu den ersten beiden roten Karten des Spiels. Ein erneutes klares Foulspiel an Marcel Guse wurde vom Schiedsrichter erneut gekonnt übersehen. Nachdem er noch ihm Liegen aufs übelste vom Basdorfer Spieler beleidigt wurde, ließ er sich zu einer ebenfalls nicht akzeptabel Aktion (grobes Foul) hinreißen. Es kam zur Rudelbildung woraufhin ein Basdorfer Spieler mit geballter Faust auf M. Guse losging. Nach kurzer Beratung zeigte Herr Bosharat beiden Spielern zurecht die rote Karte. Weder Guse noch der Basdorfer Spieler dürfen sich zu solch einer Aktion hinreißen lassen. Schon hier zeigte sich, dass diese Situation bei einer klaren Linie des Schiedsrichters problemlos hätte vorher unterbunden werden können, indem er ein klares Foulspiel ahndet.

Im Weiteren Spielverlauf sollte sich nicht viel ändern, die Basdorfer Spieler erhielten bei jeglichem Körperkontakt einen Freistoß zugesprochen, auf der Gegenseite blieben selbst rüde Fouls unbestraft, was die Emotionen in diesem Spiel weiter ansteigen lassen sollte.

Zur spielentscheidenden Szene:
Ein ganz sauberer Zweikampf vorm Britzer Strafraum wird zum wiederholten Male als Freistoß für das Heimteam gewertet. Selbst der Schiedsrichter Assistent äußerte sich nach dem Spiel, dass es niemals ein Freistoß war. Der Schütze drosch den Freistoß direkt in die Mauer an den Kopf eines Britzer Spielers. Der Freistoß war kaum getreten da zeigte Herr Bosharat sofort auf den Punkt und entschied auf Handelfmeter. Die Entscheidung stand in unseren Augen fest bevor der Freistoß ausgeführt wurde. Es drängt sich hier deutlich der Verdacht auf, das der Schiedsrichter lediglich auf solch eine Szene gewartet hatte. Diese Szene spielte sich in der 4 Minute, der eigentlich dreiminütigen Nachspielzeit ab. Die Emotionen schlugen auf Seite der Britzer Spieler hoch und es sind sicherlich auch einige nicht schöne Worte gefallen. Die Äußerungen eines Britzer Auswechselspielers waren dabei eindeutig unangebracht und zogen zurecht eine weitere rote Karte wegen Beleidigung des Unparteiischen nach sich. Nach dem folgenden Anstoß im Mittelkreis pfiff der Herr Bosharat mit einem grinsenden Lächeln die Partie direkt ab und verteilte 2 weitere rote Karten an Britzer Spieler, für belanglose Aktionen nach einer solch emotionalen Schlussphase, was schließlich zur Rudelbildung führte.

Hierbei soll ein Ordner durch den Britzer Torhüter Marvin Molkentin ins Gesicht geschlagen worden sein. Dies entspricht nicht der Wahrheit. Marvin Molkentin wurde vom Ordner geschubst, worauf er ihn zurückschubste, aber ihn nicht ins Gesicht schlug. Der betroffen Ordner konnte dies in einem Gespräch sogar bestätigen, dass er nicht sah wer ihn geschlagen hat, Marvin war es jedenfalls nicht.

Nach der Partie wurde es dem Britzer Trainer für ca. 45. Minuten verweigert die Kabine der Unparteiischen zu betreten um gewisse Dinge aufzuklären und die Partie zu bestätigen. Während dies Zeit gingen Basdorfer Spieler, Betreuer und Trainer in die Schiedsrichterkabine ein und aus.

Wir als Verein finden sind es leid nach solchen Ereignissen, durch Presse und Verband ständig als alleinige Schuldige dargestellt zu werden und werden dieses Vorgehen nicht weiter tolerieren.
Wir als FSV Fortuna Britz stehen für fairen und sauberen Fussballsport und werden die betreffenden Spieler für ihr Fehlverhalten vereinsintern zur Rechenschaft ziehen. Wir als FSV Fortuna Britz werden Beleidigungen gegenüber Schiedsrichtern und anderen Sportkameraden nicht ohne Auswertung hinnehmen. Dieser Vorfall wurde im Fussballvorstand des Vereins ausgewertet und wir werden mit geeigneten Maßnahmen reagieren.

Verfasser: FSV Fortuna Britz 90 e.V.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
   
mind. 50 Beiträge
mind. 50 Beiträge



Beiträge: 97
Wohnort: Berlin
Registriert:: 28.09.2010

Medaillen: Keine

Antworten mit Zitat
Puh... Harter Tobak auch von Britzer Seite.
Für mich ist das aber eher der Versuch die Schuld von sich zu schieben und nur bei anderen zu suchen. Wie ja der Großteil, der hier schreibenden Zunft, schon angemerkt hat, entschuldigt NICHTS was vorher auch durch eine an diesem Tag mögliche schlechte Schiedsrichterleistung hervorgerufen wurde, eine gewalttätige Auseinandersetzung auf dem Sportplatz.
Bei allen Emotionen darf sowas nicht bagatellisiert werden und auf die (hier ohne Frage Grenzwerten beschriebenen) Entscheidungen des Unparteiischen geschoben werden. Wenn man faires Verhalten im Verein einfordert, sollte man mit öffentlichen Darstellungen genauso verfahren. Auch, wenn man vermeintlich im Recht zu sein scheint. Durch solche öffentlichen Äußerungen wird nicht nur der leitende Schiedsrichter für alle an den Pranger gestellt, sondern mir persönlich wird dadurch eher der Eindruck verstärkt, dass die Aussagen, die vorher kursierten näher an der Wahrheit liegen. Auch wenn die MOZ hier sicherlich nicht die tiefgründigste Aufklärungsarbeit betrieben hat, ist diese Aussage von Britzer Seite nicht bis ins letzte Detail durchdacht und wirft eher kein besseres Licht auf sie. Ich weiß nicht, ob man sich damit einen Gefallen getan hat...

_________________
Konstitution, Kondition, Technik, Taktik und Persönlichkeit.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
   
mind. 400 Beiträge
mind. 400 Beiträge



Beiträge: 683
Registriert:: 19.05.2008

Medaillen: Keine

Antworten mit Zitat
Immerhin hat das "Skandalspiel" wieder Leben ins Forum gebracht...
Es handelte es sich um ein wichtiges Abstiegsduell. Das scheint der Schiri-Ansetzer erkannt und deshalb den Landesliga-erfahrenen Sportfreund Bosharat mit der Leitung beauftragt zu haben.
Fünf rote Karten könnten darauf hindeuten, dass der "Plan" misslang. Zum Beispiel erscheint "Rot" für einen angedeuteten Schuss nach einem furiosen "Finale" überzogen. Auch bei neutralen Zuschauern entstand während des Spiels der Eindruck der Parteilichkeit des Referees.
Meines Erachtens hat die MOZ vorverurteilt.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
   
Mayer Immobilien







Unterstützer von Fussball-Barnim.de
   
mind. 50 Beiträge
mind. 50 Beiträge



Beiträge: 89
Registriert:: 17.09.2002

Medaillen: 2
Online Gold User (Anzahl: 1) Online Silber User II (Anzahl: 1)
Antworten mit Zitat
Wie oft hatten wir alle schon Spiele, in denen wir die Unparteilichkeit des Schiris bezweifelt haben (meist zu eigenen Ungunsten). Gefühlte hundert Mal.
Das rechtfertigt nicht im Geringsten einen tätlichen Angriff auf wen auch immer... auch nicht in einem so wichtigem Spiel!

Ich kenne den Ordner der Basdorfer und ich habe auch den Britzer Torwart bei uns in Zühle erlebt, wie er abseits des Spielgeschehens unserem Stürme von hinten in die Beine trat.

Dieses Geschriebsel von Britzer Seite ist ein Witz und einfach nur peinlich.
Wie kann man denn offiziell diese Entgleisungen der eigenen Spieler damit rechtfertigen, dass ein Schiri arrogant rüberkommt oder nicht nach eigenem Ermessen unparteilich pfeift?
Wie kann ein Verein in einem offiziellen Statement so "geistreich" einen Schiedsrichter aburteilen "...gekonnt übersehen" etc. und nach dem Durchlesen nur einen Rückschluss zulassen: Der Schiri trägt die Hauptschuld an den harmlosen Entgleisungen der eigenen Spieler!

@Yannic: Eine angedeutete Tätlichkeit gegen einen Schiedsrichter/Spieler etc. ist ZWINGEND mit einem Platzverweis zu ahnden.
@Löw´sche Schule: Gut geschrieben.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
   
mind. 2.000 Beiträge
mind. 2.000 Beiträge



Beiträge: 2969
Wohnort: Schöneiche
Registriert:: 12.12.2006

Medaillen: 4
Barnim Tippspiel 3. Platz (Anzahl: 1) Fussball-Barnim.de - Fan des Jahres (Anzahl: 1) Online Gold User (Anzahl: 1) Online Gold User II (Anzahl: 1)
Antworten mit Zitat
Ich finde auch, dass sich die Britzer mit dieser Gegendarstellung in der Öffentlichkeit keinen Gefallen getan haben und der Leser sich schon anhand der Schilderungen sein Bild machen wird.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
   
mind. 1.250 Beiträge
mind. 1.250 Beiträge



Beiträge: 1836
Wohnort: Berlin
Registriert:: 21.05.2003

Medaillen: 2
Online Bronze User II (Anzahl: 1) Online Silber User (Anzahl: 1)
Antworten mit Zitat
Die Schiedsrichterleistung wird nicht abgeurteilt, sondern das Verhalten der Spieler. Von daher können tausende Gegendarstellungen veröffentlicht werden... die Britzer werden eine bzw. mehrere empfindliche Strafen bekommen.

Es gab leider aber auch schon klare Fälle von Schiedsrichtern, die es vorm Sportgericht nicht ganz so ernst nahmen mit der Wahrheit... als Verein benötigt man (wenn man auch wirklich im Recht ist) zumindest Videomaterial.

Das beziehe ich nicht auf Britz... da gibts keine zwei Meinungen... Tätlichkeiten und Gewaltexesse haben aufm Platz aber auch in allen Winkeln des Lebens nichts zu suchen.

Das Sportgericht wird zugunsten des Sports und gegen die Gewalt entscheiden. Ob das letztlich abschreckende Wirkung haben wird, bezweifle ich dennoch stark.

_________________
- - Helsingborgs IF - -
Svenska Mästare 2011
Svenska Cupmästare 2011
Svenska Supencupen-Mästare 2011, 2012
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
   
mind. 2.000 Beiträge
mind. 2.000 Beiträge



Beiträge: 2969
Wohnort: Schöneiche
Registriert:: 12.12.2006

Medaillen: 4
Barnim Tippspiel 3. Platz (Anzahl: 1) Fussball-Barnim.de - Fan des Jahres (Anzahl: 1) Online Gold User (Anzahl: 1) Online Gold User II (Anzahl: 1)
Antworten mit Zitat
Klappe, die Vorletzte. Oderberg gewinnt in Ahrensfelde einen Punkt. Damit war zu Spielbeginn nicht unbedingt zu rechnen. Kickers mit einem Mix aus erster und zweiter Mannschaft holte sich mit viel Kampf und einem überragenden Torhüter Hoppenheit beim 1:1 den Achtungserfolg. Ahrensfelde hatte die Mehrzahl an Chancen und gefühlt 80% Ballbesitz, aber Tobias Kalmutzke brachte die Gäste bei knapp 30 Grad in Führung. Durch einen Torwartfehler kam GWA kurz darauf zum Ausgleich. Zwar erkannten einige (darunter auch der Trainer der Ahrensfelder) zuvor auf Abseits, aber der Treffer zählte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff dann die Aktion des Spiels. Nachdem der Schiri fälschlicherweise auf Elfmeter für Kickers entschieden hatte, korrigierte der Oderberger Tobias Kalmutzke die Entscheidung des Referees und es ging mit Eckball weiter. Eine bemerkenswerte und leider viel zu seltene Entscheidung, was auch mit Applaus vom Ahrensfelder Publikum honoriert wurde. Im zweiten Durchgang blieben die Gastgeber die gefährlichere Truppe und versiebten reihenweise gute Chancen oder scheiterten am Torwart oder einem Abwehrbein. Kurz vor Schluss hatte Oderberg sogar noch die Riesenchance zum Siegtreffer, doch hier wurde leider auf Abseits entschieden. Eine sehr knappe Entscheidung und vom Schiri, der ohne Assistenten auskommen musste, leider nicht korrekt zu sehen, daher kein Vorwurf. Danke an alle Aktiven für diese respektable Kampfesleistung und schonmal vorab eine schöne Sommerpause.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
   
Mayer Immobilien







Unterstützer von Fussball-Barnim.de
   
mind. 50 Beiträge
mind. 50 Beiträge



Beiträge: 97
Wohnort: Berlin
Registriert:: 28.09.2010

Medaillen: Keine

Antworten mit Zitat
BSV Blumberg vs. Lok Eberswalde 5:0 (1:0)
Blumberg beendet die Heimsaison mit einem am Ende nicht unverdienten 5:0 gegen Lok und bleibt über die gesamte Saison hinweg als einziges Team zuhause ungeschlagen. Aus 15 Spielen holte man 13 Siege und 2 Remis (gegen die beiden Glienicker Mannschaften) bei einem Torverhältnis von 58:9. Darauf kann man stolz sein.
Das gestrige Spiel war von beiden Teams mit reichlich Ausfällen des Stammpersonals geprägt. Beim BSV fehlten 16 (!) Spieler der 1. Mannschaft & auch bei Lok war schnell zu sehen, dass viele Leute fehlten. In den ersten 20 Minuten war das Spiel ausgeglichen ohne die ganz großen Chancen, wobei Lok 2x gefährlich aufs Tor des BSV abschloss. Blumberg ergriff mit der Zeit die Initiative, konnte aber kaum zwingende Aktionen herausspielen. Erst kurz vor der Pause war es wieder einmal F. Höhne, der nach einer starken Vorarbeit von M. Hecker das 1:0 für die Hausherren erzielte.
Zur Pause haderte Lok mit sich selbst und wollte nach Wiederanpfiff verstärkt schon die Defensive des BSV zustellen. Doch der zur Halbzeit eingewechselte C. Dobslaff, der eigentlich für die Tore in der 2. Herrenmannschaft zuständig ist, erlegte die Hoffnungen der Eberswalder im Alleingang. Mit einem lupenreinen Hattrick innerhalb von 25 Minuten sorgte er für die klare 4:0 Führung, ehe P. Gorschiniak in der 89. Minute das 5:0 und sein persönlich erster Saisontreffer gelang. Am Ende hatte der BSV in der 2. Halbzeit noch einige weitere Möglichkeiten. Doch bei den Temperaturen und dem Spielstand war den Gästen irgendwann anzumerken, dass Ihnen der Glaube daran fehlte nochmals zurückzukommen.

_________________
Konstitution, Kondition, Technik, Taktik und Persönlichkeit.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
   
mind. 250 Beiträge
mind. 250 Beiträge



Beiträge: 338
Registriert:: 29.03.2009

Medaillen: 2
Online Silber User (Anzahl: 1) Online Silber User II (Anzahl: 1)
Antworten mit Zitat
16 Mann - seit wann fehlen die denn - die Aufstellungen von diesem und letztem Spieltag sehen für mich sehr ähnlich aus ...
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
   
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
.
.
.
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    fussball-barnim.de Foren-Übersicht » Kreisoberliga Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 12, 13, 14  Weiter
Seite 13 von 14

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

.
. . .