. .
. Login Box Index
Username & Passwort

RegistrierenRegistrieren / Mitmachen
.
.
.

. Fußball Index
  Nachrichten
  Ergebnisse / Tabellen
  Ewige Tabelle
  Vereine
  Für Deine Vereinsseite
.
.
.

. Mitmachen Index
  Forum     
  Gästebuch
  Wir Fans    
  Barnim Tippspiel
  Bundesliga Tippspiel

.
.
.

. Werbung Index
Mayer Immobilien
Mayer Immobilien
unterstützt Fussball-Barnim.de
.
.
.

EMAIL - Kontakt   Counter-List   Impressum / Helfer
. Community Index
.
.
.


Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    fussball-barnim.de Foren-Übersicht » 1. Kreisklasse Ost
. Spielberichte Saison 2009/2010 Go back
Autor Nachricht
mind. 1.250 Beiträge
mind. 1.250 Beiträge



Beiträge: 1703
Wohnort: Berlin - Marzahn
Registriert:: 10.06.2007

Medaillen: 5
Barnim Tippspiel 1. Platz (Anzahl: 1) Barnim Tippspiel 2. Platz (Anzahl: 2) Online Silber User (Anzahl: 1) Online Silber User II (Anzahl: 1)
Antworten mit Zitat
Spielberichte Saison 2009/2010
Würde vorschlagen, alle Spielberichte der 1.KK hier hinein, damit auch der Thread Saison 09/10 nicht gleich aus allen Nähten platzt Wink LG, Ordner SVB Smile

_________________
Der SV Biesenthal sucht Spieler für alle Mannschaften (Bambinis - D Junioren) (Herren Barnimliga+ 1Kreisklasse)
Bei Interesse bitte melden per PN!
Weiterhin werden Schiedsrichter gesucht !
___________________
www.svbiesenthal.de
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenMSN Messenger
   
Mayer Immobilien







Unterstützer von Fussball-Barnim.de
   
mind. 1.250 Beiträge
mind. 1.250 Beiträge



Beiträge: 1703
Wohnort: Berlin - Marzahn
Registriert:: 10.06.2007

Medaillen: 5
Barnim Tippspiel 1. Platz (Anzahl: 1) Barnim Tippspiel 2. Platz (Anzahl: 2) Online Silber User (Anzahl: 1) Online Silber User II (Anzahl: 1)
Antworten mit Zitat
SV Biesenthal 90 II - SG Minerva Zerpenschleuse.

Unter Leitung des Herrn Schiedsrichter Zimmermann traffen die Mannschaften des Aufsteigers SVB II und Minerva Zerpenschleuse aufeinander, wobei die Minerva als etablierte Mannschaft als Favourit gelten durfte Wink

Sollten bei meinem Spielbericht Fehler auftreten, so möchte ich euch bitten diese zu korrigieren und zu akzeptieren,da ich mich erstmal wieder an die Begebenheiten vom WE erinnern muss Wink

1.Hälfte: Aus meiner Sicht ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Biesenthal mit anfänglichen Problemen in der neuen Klasse, aber findet nach ungefähr 10 Minuten den Rythmus und damit ins Spiel. Ca Mitte der ersten Hälfte , mustergültiger Pass in den Rückraum von Bluhm, Grothe zieht ab und befördert den Ball mit einem Strich in die Maschen. Klasse Tor für den Aufsteiger... Weiter gehts , Freistoss für Biesenthal - ca 20 Meter bis zum Tor der Minerva - wieder tritt Grothe an , wieder so ein Hammer - Strich , der Torwart fast dran - trotzdem der Schuss extrem scharf und deshalb stehts 2:0 Smile Zerpenschleuse steckt nicht auf , setzt Verteidigung und Torwart immer wieder unter Druck. Dann das Unfassbare.. Ein Missverständnis von Torwart Helas und Marco Jahnke der einen Kopfball auf den herausgeeilten Torwart spielt und damit den Ball zum 2:1 ins eigene Tor befördert :rolleyes: Riesenpech für den Aufsteiger , aber da Zerpenschleuse mitspielte und auch gute Chancen hatte , nicht unverdienter Anschlusstreffer;)
Pause...

2.Hälfte: Bthal II aus meiner Sicht nun auch die spielbestimmende Mannschaft mit erstklassigen Chancen, versucht das Match vorzeitig für sich zu entscheiden. Von Zerpenschleuse fast nichts mehr zu sehen. Doch Siebenmorgen verpasst nach Musterflanke des starken Sebastian Bluhm aus 2 Metern Entfernung freistehend vom Torwart , die Partie vorzeitig zu entscheiden. Dann rückt Verteidiger Dommisch mit in den Angriff vor , bekommt den Ball in den Lauf gespielt, und köpft den Ball aus dem Lauf heraus zum 3:1 ins Tor Smile Zerpenschleuse nun hektisch , fällt nun durch "kleine" Fouls auf. 2 mal auch im eigenen Strafraum - 2 Elfer die man hätte durchaus geben können/müssen. Dann gelingt zu guter Letzt der Minerva noch der 3:2 Anschlusstreffer was jedoch am Ende für die Zerpenschleuser nicht mehr reichte,da sich Bthal die 3 Punkte und den Sieg mehr als verdient erkämpfte.

Fazit. Zerpenschleuse in Hälfte I gleichwertig,
Biesenthal in Hälfte II nen Tick besser .Vor allem die gute geschlossene Mansnchaftsleistung , ein überragender Sebastian Bluhm und ein Hannes Grothe geben am Ende den Ausschlag für die ersten 3 Punkte in der 1KK .
Schiri Zimmermann mit einer guten Leistung - auch wenn 2 mal der Elfmeterpfiff für Biesenthal ausblieb, was am Ende jedoch nicht den Unterschied ausmachte.

_________________
Der SV Biesenthal sucht Spieler für alle Mannschaften (Bambinis - D Junioren) (Herren Barnimliga+ 1Kreisklasse)
Bei Interesse bitte melden per PN!
Weiterhin werden Schiedsrichter gesucht !
___________________
www.svbiesenthal.de
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenMSN Messenger
   
mind. 1.250 Beiträge
mind. 1.250 Beiträge



Beiträge: 1357
Wohnort: Angermünde
Registriert:: 01.11.2006

Medaillen: 4
Barnim Tippspiel 1. Platz (Anzahl: 2) Online Silber User (Anzahl: 1) Online Silber User II (Anzahl: 1)
Antworten mit Zitat
@ svb ordner,

also zerpenschleuse ging durch das eigentor mit 0:1 in führung und in die halbzeitpause, dann in der 2. hälfte drehte biesenthal erst die partie !!!

du bistmanchmal ganz schön durcheinander wa Laughing !!!!!!!


gruß otze8

_________________
"Drück dir mal den großen Pickel aus!" Marcus Haase 12 Sekunden vor seiner roten Karte im Spiel FSV Bernau 1 vs. 1.FC Finowfurt am 26.10.2002!!!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
   
mind. 1.250 Beiträge
mind. 1.250 Beiträge



Beiträge: 1703
Wohnort: Berlin - Marzahn
Registriert:: 10.06.2007

Medaillen: 5
Barnim Tippspiel 1. Platz (Anzahl: 1) Barnim Tippspiel 2. Platz (Anzahl: 2) Online Silber User (Anzahl: 1) Online Silber User II (Anzahl: 1)
Antworten mit Zitat
stimmt Very Happy omg Rolling Eyes wie gesagt habs nur aus dem Gedächtnis raus und das hat mich diesmal ganz schön im Stich gelassen Wink Laughing

sorry ,also nochmal die korrigierte Torfolge : 1.Hälfte: 0:1 2.Hälfte: 1:1,2:1,3:1,3:2 Wink

_________________
Der SV Biesenthal sucht Spieler für alle Mannschaften (Bambinis - D Junioren) (Herren Barnimliga+ 1Kreisklasse)
Bei Interesse bitte melden per PN!
Weiterhin werden Schiedsrichter gesucht !
___________________
www.svbiesenthal.de
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenMSN Messenger
   
mind. 400 Beiträge
mind. 400 Beiträge



Beiträge: 682
Registriert:: 19.05.2008

Medaillen: Keine

Antworten mit Zitat
Niederfinow-Lunow 2:2
Trotz zeitlichen Abstandes muss ich die Lunower Leistung in Niederfinow noch immer als indiskutabel bezeichnen. Die Gastgeber kommen aufgrund ihrer kämpferischen Leistung nicht unverdient zum Punktgewinn. Spielerisch bot Niederfinow erwartungsgemäß wenig, aber Lunow präsentierte sich kaum besser.
Nach einem kapitalen Fehler des Lunower Ersatzkeepers (der sich Arbeits-Handschuhe (?) vom Gastgeber leihen musste), erzielt Gödde früh das 1:0. Danach Lunow endlich aufgewacht und trifft nach mehreren Möglichkeiten auch zur Halbzeitführung. Das 1:2 resultiert aus einem Handstrafstoß. Der Niederfinower Verteidiger "schaufelte" den Ball absichtlich ins Aus, bekommt aber nur Gelb.
Nach dem Seitenwechsel vergibt Lunow weitere gute Torchancen. Niederfinow hält dagegen. In der 79. Minute entscheidet der Schiedsrichter nach einem leichten Rempler des Lunower Keepers gegen einen Niederfinower im 5-Meter-Raum (!) auf Foulstrafstoß, den Engel aber verschießt.
Der Gast erkennt die Zeichen der Zeit trotzdem nicht und fängt in der 86. Minute erneut durch Gödde den Ausgleich. Der Spieler hätte allerdings schon nicht mehr auf dem Feld sein dürfen, da er zuvor ein klares Maradona-Tor macht (gelb) und knapp fünf Minuten später zwei Mal Gegner ungeschickt von Hinten von den Beinen holt...
Danach versucht Lunow verzweifelt, doch noch als Sieger vom Platz zu gehen und berennt das gegnerische Tor. Zwei Minuten vor Schluss lässt Suess zwei Verteidiger aussteigen, läuft bis zur Grundlinie durch, wo er den Ball (unmittelbar vor der Auslinie) nach Innen flankt und der hinter im stehende Henning regulär das 2:3 erzielt. Zur allgemeinen Verwunderung aller (auch der Gastgeber) entscheidet der scheinbar um Gerechtigkeit bemühte Referee auf Abseits.
Anschließend der Jubel bei Niederfinow groß, die Enttäuschung bei Lunow nicht kleiner. Nach Kondi beglückwünsche auch ich die Grün-Weißen zum erkämpften Punkt.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
   
Mayer Immobilien







Unterstützer von Fussball-Barnim.de
   
mind. 2.000 Beiträge
mind. 2.000 Beiträge



Beiträge: 2279
Wohnort: Blumberg
Registriert:: 10.05.2007

Medaillen: 2
Online Gold User (Anzahl: 1) Online Silber User II (Anzahl: 1)
Antworten mit Zitat
BSV Blumberg vs. FSV Joachimsthal II 4:1

Bei bestem Fußballwetter empfing der der BSV Blumberg die Sportfreude aus Joachimsthal ind der A10 Arena. Die ca. 30 Zuschauer sahen gleich von Anfang an ein druckvolles Spiel der Heimmannschaft. Das erste Tor der Begegnung erzielte aber die Gäste aus der Schorfheide. In der 10. Minute gelang es Krüger den Keeper Adrian Vogler zu überwinden. Der von Krüger getretene Freistoß wurde vom Blumberger Keeper als Flanke angesehen und stand so etwas zu weit vor der Torlinie und erwischte so den Ball nicht mehr, der zum Erstaunen der Zuschauer , knapp unterhalb der Latte ins Netz einschlug. Anscheinen reichte den Schorfheidern der Vorsprung, den sie augenscheinlich auch über die Zeit hinaus retten wollten. Der BSV erhöhte seinen Druck witer und versuchte krampfhaft den Anschlusstreffer zu erzielen. Entweder scheiterten sie am sehr guten Keeper der Gäste oder sie überwanden die Abwehr nicht. Selbst Freistösse, getreten von Rene Krüger, verfehlten knapp das Tor. So ertönte für manche Zuschauer zu früh der Halbzeitpfiff vom Schiedsrichter Siebert. Sie forderten eine Nachspielzeit, da öfters Spielverzögerungen und Unterbrechungen zum Behandeln von Spieler die Partie verkürzten.
Beide Trainer gaben in der Halbzeitpause wohl wertvolle Tipps für ihre Mannschaften aus. Wieder begann die Blumberger Mannschaft druckvoll das Spiel. Immer wieder versuchten sie die Joachimsthaler Hintermannschaft zu überwinden. Kay Koschnick gelang dann nach einem Kurzpass im Strafraum der Anschlusstreffer in der 53. Minute. Wer jetzt dachte der FSV Joachimsthal macht mehr Druck, täuschte sich. Jede Möglichkeit die Zeit verstreichen zu lassen wurde genutzt. Die Blumberger sahen die 3 Punkte und die Zeit davon schwimmen. So wurde das Spiel hektischer und Pässe ungenauer, so mancher Schritt wurde nicht gemacht und man wurde nervös. Die Zeit schien für den FSV zu spielen. Einen Pass von Rechts Aussen nutzen der neu ins Team gekommen Tobias Bauer um den Keeper des FSV zu tunneln und den Führungstreffer für den BSV zu erzielen. Er erlöste damit in der 81. Minute, die angespannten Zuschauer. Den Schock des FSV nutzte Riccardo Blume nur 2 Minuten später und drückte erneute das Leder über die Torlinie der Gäste. Mit langen Bällen, die aber bereits im Mittelfeld geklärt wurden versuchten die Gäste noch einmal den Anschluss zu erzielen. Das brachte auch den gewünschten Raum und der BSV spielte die letzten Minuten ein aggressives Pressing. Nur so lässt sich der Abspielfehler des ansonsten sehr guten Joachimsthaler Keeper erklären. Thomas Grohnwald wurde der Ball förmlich vor die Füße gespielt und nutze nach kurzem Sprint die Gelengenheit zum 4:1 Endstand. Schiedsrichter Peter Siebert pfiff das Spiel nicht wieder an.

_________________
www.bsv-blumberg.de
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenMSN Messenger
   
mind. 50 Beiträge
mind. 50 Beiträge



Beiträge: 96
Wohnort: Eberswalde
Registriert:: 12.10.2007

Medaillen: Keine

Antworten mit Zitat
Fortuna Britz II - Groß Schönebeck 3:0
Die zweite Mannschaft der Fortuna aus Britz konnte am Wochenende den Tabellenführer des ersten Spieltages aus Groß Schönebeck mit 3:0 bezwingen. Dabei ließ die Heimmannschaft allerdings zu viele Großchancen aus. Die Gäste schienen in den ersten Minuten noch nicht auf dem Platz zu sein. Bereits in den ersten Minuten des Spiels lief Sven Reichenbächer zweimal allein aufs Tor zu, verpasste jedoch die frühe Führung. In der 12. Minute gab es nach Foulspiel an Reichenbächer folgerichtig Elfmeter. Marco Noerenberg scheiterte aber am gut reagierenden Gästekeeper. Nur wenige Minuten später machte der Elfmeterschützer es dann besser und erzielte nach einem Sololauf die längst überfällige Führung. In der 23. Minute erhöhte Christian Gersdorf mit einer abgefälschten Flanke auf 2:0. Die Schorfheider waren im Anschluss vor allem durch gute Weitschüsse gefährlich. Jedoch verfehlten sie entweder das Tor nur knapp oder scheiterten am gut aufgelegten Britzer Schlussmann Dennis Wilkesmann. In der zweiten Hälfte wurde das Spiel durch zahlreiche Fouls und gelbe Karten der Gäste geprägt. Die vielen Standardsituationen die sich daraus für die Britzer ergaben blieben aber weitgehend ungefährlich. In der 80. Minute fiel dann die Entscheidung des Spiels. Der ansonsten starke Torhüter aus Groß Schönebeck unterlief eine Hereingabe von Christain Arndt, die Sven Reichenbächer aus kurzer Distanz mit der Brust über die Torlinie drückte. Am Ende stand aufgrund der ungleichen Chancenverteilung auch ein in dieser Höhe verdienter Sieg der Britzer, die an diesem Nachmittag vor allem in der Abwehr um Kapitän Torsten Bailleu überzeugten.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
   
mind. 1.250 Beiträge
mind. 1.250 Beiträge



Beiträge: 1917
Wohnort: Spechthausen
Registriert:: 20.05.2007

Medaillen: 2
Online Gold User (Anzahl: 1) Online Silber User II (Anzahl: 1)
Antworten mit Zitat
SV Waldhof Spechthausen – SV Biesenthal 90 II 3:2 ( 2:0 )

spielbericht jetzt online

http://www.sv-waldhof-spechthausen.de/index.php?option=com_frontpage&Itemid=1

_________________
www.sv-waldhof-spechthausen.de
http://blitzer.in/
______________________________
Ewald Lienen: Ich habe ihn ausgewechselt, weil ich einen anderen Spieler einwechseln wollte. Da mußte ich einen auswechseln.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
   
mind. 2.000 Beiträge
mind. 2.000 Beiträge



Beiträge: 2279
Wohnort: Blumberg
Registriert:: 10.05.2007

Medaillen: 2
Online Gold User (Anzahl: 1) Online Silber User II (Anzahl: 1)
Antworten mit Zitat
SV Biesenthal II vs. BSV Blumberg I 3:5

Bei bestem Fußballwetter war der BSV Blumberg zu Gast in der Sportanlage „ Am Heideberg“ in Biesenthal. Geleitet wurde die Partie durch Jürgen Heidmann. Direkt nach Anpfiff, spielten die Gäste Druckvoll. Riccardo Blume bediente aus dem Mittelfeld Kay Koschnick. Dieser drückte das runde Leder aus der Drehung direkt heraus über die Torlinie zum 0:1 ( 4. Minute). Bei diesem Direktschuss hatte die Biesenthaler Hintermannschaft wenige Chancen auf eine Abwehr. Das die Gastgeber durch das frühe Tor geschockt waren, nutze Tobias Bauer in der 12.Minute aus. T.Bauer setzte sich auf der linken Außenbahn durch und erzielte durch einen platzierten Schuss das 0:2. Den nächsten Schock! Sandro Lange erkämpfte sich direkt nach dem Anstoß den Ball in der Biesenthaler Abwehr und zog von halbrechts ab. Der Biesenthaler Schlussmann konnte das 0:3 in der 13. Minute nicht verhindern. Die Mannschaft des SV Biesenthal ließ sich nicht entmutigen und fand endlich ins Spiel. Die Gäste aus dem Niederbarnim konnten nicht mehr so frei spielen und wurden bereits im Mittelfeld attackiert. So zeigten die Gastgeber ,warum sie in der letzten Saison aufgestiegen sind. Der faire Kampf der Biesenthaler wurde aber noch nicht belohnt. In der 41. Minute war es wieder S. Lange der der den 0:4 Halbzeitstand herstellte. Das Spiel war noch nicht zu Ende und die ca. 40 Zuschauer sollten mit einer wilden 2. Halbzeit belohnt werden. Beide Teams gingen mit Kampfgeist aufs Spielfeld. Vor allem die Biesenthaler waren bereit diesen Rückstand aufzuholen. Sie spielten gut auf und bedrängten die Blumberger Hintermannschaft. In der 51. Minute pfiff Schiri Heidmann zur Verwunderung Aller und deutete auf den Elfmeterpunkt. Er meinte ein Foul auf der Grundlinie erkannt zu haben. Der Strafstoß wurde sicher von Hannes Grothe verwandelt, obwohl Keeper Martin Vorher die Ecke erahnte. Die Gäste schienen verunsichert, das erkannte man auch im Spielaufbau und Biesenthal spielte erstarkt auf. In der 60. Minute stand Schiri Heidmann wieder im Mittelpunkt. Die Blumberger Abwehr erwartete nach einen Offensivfoul den Pfiff des Unparteiischen und forderte lautstark die Spielunterbrechung. Die strittige Situation nutzte Dirk Siebenmorgen zum 2:4 Anschlusstreffer aus. Heftige Diskussionen auf und neben dem Fußballfeld machten das Spiel hektischer und unruhiger. Nun musste der BSV noch einmal zeigen dass er das Spiel deutlich gewinnen will. Diesen Kampfgeist zeigte wiederrum S. Lange mit seinem 3. Treffer in diesem Spiel. In der 66. Minute gelang es ihm nach Kurzpass vor dem Strafraum und kurzem Antritt das Leder über die Torlinie zu drücken. Eine tolle spielerische Leistung und sehr großen Kampfgeist zeigte die Mannschaft aus Biesenthal. Mit Überblick und guten Zuspiel wurde Richard Zuz bedient. Er überwand den Blumberger Keeper der zum klären des Balles den Kasten verließ, mit einem hohem Ball, der zwar die Handschuhe des Keepers , aber kurz danach auch das Tornetz berührte. Das 3:5 wurde in der 83. Spielminute erzielt und war auch gleichzeitig Endstand. Beide Mannschaften versuchten weiterhin ein Tor zu erzielen. Die Unruhe im Spiel konnte aber nicht mehr ganz beseitigt werden. Alles im allem ein faires, kämpferisches Spiel.

Blumberg mit Martin Vorher, Matthias Sammel, Rene Krüger, Martin Köhler, David Spitzer ( David Ralph) Riccardo Blume, Andre Dalluhn ( Cornelius Herzen ), Kay Koschnick, Sandro Lange, Paul Gorschiniack ( Phillip Hoffmann) Tobias Bauer

_________________
www.bsv-blumberg.de
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenMSN Messenger
   
Mayer Immobilien







Unterstützer von Fussball-Barnim.de
   
mind. 50 Beiträge
mind. 50 Beiträge



Beiträge: 88
Wohnort: Berlin
Registriert:: 18.04.2004

Medaillen: Keine

Antworten mit Zitat
schoen schoen jungs.

tobi bauer in der startaufstellung. ja man! endlich tobi!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
   
mind. 400 Beiträge
mind. 400 Beiträge



Beiträge: 682
Registriert:: 19.05.2008

Medaillen: Keine

Antworten mit Zitat
Lunow-Britz
Glück des Tüchtigen

Die Mannschaft des Lunower SV erkämpfte am 3. Spieltag der Saison den ersten Sieg, hatte dabei aber das bisher fehlende Quäntchen Glück auf seiner Seite.
Zunächst ergriff Fortunas Reserve die Initiative und kam zu zwei Großchancen. Einmal parierte Lunows Torsteher Sorgalla großartig gegen einen schön freigespielten Angreifer der Gäste, danach rettete Forschner im Strafraum.
In der 7. Minute gingen die Platzherren durch einen abgefälschten Schuss von Albrecht überraschend in Führung. Nach dem Anstoß verhinderte erneut Sorgalla den Ausgleich. Leider verletzte sich Lunows Torschütze ohne Einwirkung des Gegners in dieser Phase schwer.
Kurz nach der daraus resultierenden Unterbrechung (15.) nutzte der nachsetzende Henning die Konfusion in der Britzer Hintermannschaft zum 2:0. Dann verfehlte Budack das Gästetor nach einem Eckstoß per Kopf knapp. Im Gegenzug blieb erneut Sorgalla Sieger gegen einen Britzer Stürmer. Nach einem schönen Solo schoss Korte anschließend am Kasten vorbei.
In der 27. Minute erzielte Britz’ Arndt den Anschlusstreffer, dem allerdings ein klares Handspiel vorausgegangen war. Durch das Tor beflügelt, startete Fortuna weitere Angriffe. Der Gastgeber fand die richtige Antwort und erzielte durch Korte in der 36. Minute das 3:1. Nur drei Minuten später entschied Schiedsrichter Mücke gegen den regulär freigespielten Pomierski zu unrecht auf Abseits.
Nach der Pause kam Lunow gegen die nun die Defensive vernachlässigende Britzer zu einer Vielzahl von Konterchancen. Diese wurden jedoch unkonzentriert vergeben bzw. Gästekeeper Molkentin hielt. In der 62. Minute wurde Kortes zweiter Treffer wegen angeblicher Abseitsstellung aberkannt. Auch Britz kam noch zu Torgelegenheiten, einmal rettete Forschner und in der 78. Minute stand der Pfosten im Weg.
In der 80. Minute holte Molentin den durchgebrochenen Lunower Henning im Strafraum von den Füßen. Der fällige Elfmeterpfiff blieb aber aus. Die letzte Chance des Spiels gehörte den Gästen. Der völlig frei stehende Schütze verzog jedoch.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
   
mind. 2.000 Beiträge
mind. 2.000 Beiträge



Beiträge: 2726
Wohnort: Berlin
Registriert:: 12.11.2007

Medaillen: 2
Online Bronze User II (Anzahl: 1) Online Gold User (Anzahl: 1)
Antworten mit Zitat
olaf hat folgendes geschrieben::
SV Biesenthal II vs. BSV Blumberg I 3:5

Bei bestem Fußballwetter war der BSV Blumberg zu Gast in der Sportanlage „ Am Heideberg“ in Biesenthal. Geleitet wurde die Partie durch Jürgen Heidmann. Direkt nach Anpfiff, spielten die Gäste Druckvoll. Riccardo Blume bediente aus dem Mittelfeld Kay Koschnick. Dieser drückte das runde Leder aus der Drehung direkt heraus über die Torlinie zum 0:1 ( 4. Minute). Bei diesem Direktschuss hatte die Biesenthaler Hintermannschaft wenige Chancen auf eine Abwehr. Das die Gastgeber durch das frühe Tor geschockt waren, nutze Tobias Bauer in der 12.Minute aus. T.Bauer setzte sich auf der linken Außenbahn durch und erzielte durch einen platzierten Schuss das 0:2. Den nächsten Schock! Sandro Lange erkämpfte sich direkt nach dem Anstoß den Ball in der Biesenthaler Abwehr und zog von halbrechts ab. Der Biesenthaler Schlussmann konnte das 0:3 in der 13. Minute nicht verhindern. Die Mannschaft des SV Biesenthal ließ sich nicht entmutigen und fand endlich ins Spiel. Die Gäste aus dem Niederbarnim konnten nicht mehr so frei spielen und wurden bereits im Mittelfeld attackiert. So zeigten die Gastgeber ,warum sie in der letzten Saison aufgestiegen sind. Der faire Kampf der Biesenthaler wurde aber noch nicht belohnt. In der 41. Minute war es wieder S. Lange der der den 0:4 Halbzeitstand herstellte. Das Spiel war noch nicht zu Ende und die ca. 40 Zuschauer sollten mit einer wilden 2. Halbzeit belohnt werden. Beide Teams gingen mit Kampfgeist aufs Spielfeld. Vor allem die Biesenthaler waren bereit diesen Rückstand aufzuholen. Sie spielten gut auf und bedrängten die Blumberger Hintermannschaft. In der 51. Minute pfiff Schiri Heidmann zur Verwunderung Aller und deutete auf den Elfmeterpunkt. Er meinte ein Foul auf der Grundlinie erkannt zu haben. Der Strafstoß wurde sicher von Hannes Grothe verwandelt, obwohl Keeper Martin Vorher die Ecke erahnte. Die Gäste schienen verunsichert, das erkannte man auch im Spielaufbau und Biesenthal spielte erstarkt auf. In der 60. Minute stand Schiri Heidmann wieder im Mittelpunkt. Die Blumberger Abwehr erwartete nach einen Offensivfoul den Pfiff des Unparteiischen und forderte lautstark die Spielunterbrechung. Die strittige Situation nutzte Dirk Siebenmorgen zum 2:4 Anschlusstreffer aus. Heftige Diskussionen auf und neben dem Fußballfeld machten das Spiel hektischer und unruhiger. Nun musste der BSV noch einmal zeigen dass er das Spiel deutlich gewinnen will. Diesen Kampfgeist zeigte wiederrum S. Lange mit seinem 3. Treffer in diesem Spiel. In der 66. Minute gelang es ihm nach Kurzpass vor dem Strafraum und kurzem Antritt das Leder über die Torlinie zu drücken. Eine tolle spielerische Leistung und sehr großen Kampfgeist zeigte die Mannschaft aus Biesenthal. Mit Überblick und guten Zuspiel wurde Richard Zuz bedient. Er überwand den Blumberger Keeper der zum klären des Balles den Kasten verließ, mit einem hohem Ball, der zwar die Handschuhe des Keepers , aber kurz danach auch das Tornetz berührte. Das 3:5 wurde in der 83. Spielminute erzielt und war auch gleichzeitig Endstand. Beide Mannschaften versuchten weiterhin ein Tor zu erzielen. Die Unruhe im Spiel konnte aber nicht mehr ganz beseitigt werden. Alles im allem ein faires, kämpferisches Spiel.

Blumberg mit Martin Vorher, Matthias Sammel, Rene Krüger, Martin Köhler, David Spitzer ( David Ralph) Riccardo Blume, Andre Dalluhn ( Cornelius Herzen ), Kay Koschnick, Sandro Lange, Paul Gorschiniack ( Phillip Hoffmann) Tobias Bauer


paul naumann nicht gorschiniack meinteste bestimmt oder?
sonst top!

_________________
http://www.riccardo-blume.de/

Kader der Futsal-Nationalmannschaft
http://www.dfb.de/index.php?id=510754

Marwit Torun - Hertha BSC
http://www.youtube.com/watch?v=Tgun1-Bd2G0&feature=player_embedded
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
   
mind. 1.250 Beiträge
mind. 1.250 Beiträge



Beiträge: 1703
Wohnort: Berlin - Marzahn
Registriert:: 10.06.2007

Medaillen: 5
Barnim Tippspiel 1. Platz (Anzahl: 1) Barnim Tippspiel 2. Platz (Anzahl: 2) Online Silber User (Anzahl: 1) Online Silber User II (Anzahl: 1)
Antworten mit Zitat
olaf hat folgendes geschrieben::
SV Biesenthal II vs. BSV Blumberg I 3:5

Bei bestem Fußballwetter war der BSV Blumberg zu Gast in der Sportanlage „ Am Heideberg“ in Biesenthal. Geleitet wurde die Partie durch Jürgen Heidmann. Direkt nach Anpfiff, spielten die Gäste Druckvoll. Riccardo Blume bediente aus dem Mittelfeld Kay Koschnick. Dieser drückte das runde Leder aus der Drehung direkt heraus über die Torlinie zum 0:1 ( 4. Minute). Bei diesem Direktschuss hatte die Biesenthaler Hintermannschaft wenige Chancen auf eine Abwehr. Das die Gastgeber durch das frühe Tor geschockt waren, nutze Tobias Bauer in der 12.Minute aus. T.Bauer setzte sich auf der linken Außenbahn durch und erzielte durch einen platzierten Schuss das 0:2. Den nächsten Schock! Sandro Lange erkämpfte sich direkt nach dem Anstoß den Ball in der Biesenthaler Abwehr und zog von halbrechts ab. Der Biesenthaler Schlussmann konnte das 0:3 in der 13. Minute nicht verhindern. Die Mannschaft des SV Biesenthal ließ sich nicht entmutigen und fand endlich ins Spiel. Die Gäste aus dem Niederbarnim konnten nicht mehr so frei spielen und wurden bereits im Mittelfeld attackiert. So zeigten die Gastgeber ,warum sie in der letzten Saison aufgestiegen sind. Der faire Kampf der Biesenthaler wurde aber noch nicht belohnt. In der 41. Minute war es wieder S. Lange der der den 0:4 Halbzeitstand herstellte. Das Spiel war noch nicht zu Ende und die ca. 40 Zuschauer sollten mit einer wilden 2. Halbzeit belohnt werden. Beide Teams gingen mit Kampfgeist aufs Spielfeld. Vor allem die Biesenthaler waren bereit diesen Rückstand aufzuholen. Sie spielten gut auf und bedrängten die Blumberger Hintermannschaft. In der 51. Minute pfiff Schiri Heidmann zur Verwunderung Aller und deutete auf den Elfmeterpunkt. Er meinte ein Foul auf der Grundlinie erkannt zu haben. Der Strafstoß wurde sicher von Hannes Grothe verwandelt, obwohl Keeper Martin Vorher die Ecke erahnte. Die Gäste schienen verunsichert, das erkannte man auch im Spielaufbau und Biesenthal spielte erstarkt auf. In der 60. Minute stand Schiri Heidmann wieder im Mittelpunkt. Die Blumberger Abwehr erwartete nach einen Offensivfoul den Pfiff des Unparteiischen und forderte lautstark die Spielunterbrechung. Die strittige Situation nutzte Dirk Siebenmorgen zum 2:4 Anschlusstreffer aus. Heftige Diskussionen auf und neben dem Fußballfeld machten das Spiel hektischer und unruhiger. Nun musste der BSV noch einmal zeigen dass er das Spiel deutlich gewinnen will. Diesen Kampfgeist zeigte wiederrum S. Lange mit seinem 3. Treffer in diesem Spiel. In der 66. Minute gelang es ihm nach Kurzpass vor dem Strafraum und kurzem Antritt das Leder über die Torlinie zu drücken. Eine tolle spielerische Leistung und sehr großen Kampfgeist zeigte die Mannschaft aus Biesenthal. Mit Überblick und guten Zuspiel wurde Richard Zuz bedient. Er überwand den Blumberger Keeper der zum klären des Balles den Kasten verließ, mit einem hohem Ball, der zwar die Handschuhe des Keepers , aber kurz danach auch das Tornetz berührte. Das 3:5 wurde in der 83. Spielminute erzielt und war auch gleichzeitig Endstand. Beide Mannschaften versuchten weiterhin ein Tor zu erzielen. Die Unruhe im Spiel konnte aber nicht mehr ganz beseitigt werden. Alles im allem ein faires, kämpferisches Spiel.

Blumberg mit Martin Vorher, Matthias Sammel, Rene Krüger, Martin Köhler, David Spitzer ( David Ralph) Riccardo Blume, Andre Dalluhn ( Cornelius Herzen ), Kay Koschnick, Sandro Lange, Paul Gorschiniack ( Phillip Hoffmann) Tobias Bauer


Klasse Bericht, kann man voll und ganz so stehen lassen Smile

_________________
Der SV Biesenthal sucht Spieler für alle Mannschaften (Bambinis - D Junioren) (Herren Barnimliga+ 1Kreisklasse)
Bei Interesse bitte melden per PN!
Weiterhin werden Schiedsrichter gesucht !
___________________
www.svbiesenthal.de
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenMSN Messenger
   
Mayer Immobilien







Unterstützer von Fussball-Barnim.de
   
mind. 750 Beiträge
mind. 750 Beiträge



Beiträge: 1249
Wohnort: Berlin
Registriert:: 31.07.2006

Medaillen: 2
Online Gold User (Anzahl: 1) Online Silber User II (Anzahl: 1)
Antworten mit Zitat
Blume 5er hat folgendes geschrieben::
olaf hat folgendes geschrieben::
SV Biesenthal II vs. BSV Blumberg I 3:5

Bei bestem Fußballwetter war der BSV Blumberg zu Gast in der Sportanlage „ Am Heideberg“ in Biesenthal. Geleitet wurde die Partie durch Jürgen Heidmann. Direkt nach Anpfiff, spielten die Gäste Druckvoll. Riccardo Blume bediente aus dem Mittelfeld Kay Koschnick. Dieser drückte das runde Leder aus der Drehung direkt heraus über die Torlinie zum 0:1 ( 4. Minute). Bei diesem Direktschuss hatte die Biesenthaler Hintermannschaft wenige Chancen auf eine Abwehr. Das die Gastgeber durch das frühe Tor geschockt waren, nutze Tobias Bauer in der 12.Minute aus. T.Bauer setzte sich auf der linken Außenbahn durch und erzielte durch einen platzierten Schuss das 0:2. Den nächsten Schock! Sandro Lange erkämpfte sich direkt nach dem Anstoß den Ball in der Biesenthaler Abwehr und zog von halbrechts ab. Der Biesenthaler Schlussmann konnte das 0:3 in der 13. Minute nicht verhindern. Die Mannschaft des SV Biesenthal ließ sich nicht entmutigen und fand endlich ins Spiel. Die Gäste aus dem Niederbarnim konnten nicht mehr so frei spielen und wurden bereits im Mittelfeld attackiert. So zeigten die Gastgeber ,warum sie in der letzten Saison aufgestiegen sind. Der faire Kampf der Biesenthaler wurde aber noch nicht belohnt. In der 41. Minute war es wieder S. Lange der der den 0:4 Halbzeitstand herstellte. Das Spiel war noch nicht zu Ende und die ca. 40 Zuschauer sollten mit einer wilden 2. Halbzeit belohnt werden. Beide Teams gingen mit Kampfgeist aufs Spielfeld. Vor allem die Biesenthaler waren bereit diesen Rückstand aufzuholen. Sie spielten gut auf und bedrängten die Blumberger Hintermannschaft. In der 51. Minute pfiff Schiri Heidmann zur Verwunderung Aller und deutete auf den Elfmeterpunkt. Er meinte ein Foul auf der Grundlinie erkannt zu haben. Der Strafstoß wurde sicher von Hannes Grothe verwandelt, obwohl Keeper Martin Vorher die Ecke erahnte. Die Gäste schienen verunsichert, das erkannte man auch im Spielaufbau und Biesenthal spielte erstarkt auf. In der 60. Minute stand Schiri Heidmann wieder im Mittelpunkt. Die Blumberger Abwehr erwartete nach einen Offensivfoul den Pfiff des Unparteiischen und forderte lautstark die Spielunterbrechung. Die strittige Situation nutzte Dirk Siebenmorgen zum 2:4 Anschlusstreffer aus. Heftige Diskussionen auf und neben dem Fußballfeld machten das Spiel hektischer und unruhiger. Nun musste der BSV noch einmal zeigen dass er das Spiel deutlich gewinnen will. Diesen Kampfgeist zeigte wiederrum S. Lange mit seinem 3. Treffer in diesem Spiel. In der 66. Minute gelang es ihm nach Kurzpass vor dem Strafraum und kurzem Antritt das Leder über die Torlinie zu drücken. Eine tolle spielerische Leistung und sehr großen Kampfgeist zeigte die Mannschaft aus Biesenthal. Mit Überblick und guten Zuspiel wurde Richard Zuz bedient. Er überwand den Blumberger Keeper der zum klären des Balles den Kasten verließ, mit einem hohem Ball, der zwar die Handschuhe des Keepers , aber kurz danach auch das Tornetz berührte. Das 3:5 wurde in der 83. Spielminute erzielt und war auch gleichzeitig Endstand. Beide Mannschaften versuchten weiterhin ein Tor zu erzielen. Die Unruhe im Spiel konnte aber nicht mehr ganz beseitigt werden. Alles im allem ein faires, kämpferisches Spiel.

Blumberg mit Martin Vorher, Matthias Sammel, Rene Krüger, Martin Köhler, David Spitzer ( David Ralph) Riccardo Blume, Andre Dalluhn ( Cornelius Herzen ), Kay Koschnick, Sandro Lange, Paul Gorschiniack ( Phillip Hoffmann) Tobias Bauer


paul naumann nicht gorschiniack meinteste bestimmt oder?
sonst top!


und steven ralph nich david Wink

_________________
7 Jahre Berlin Bullets
10 Jahre GW Ahrensfelde
2 Jahre BSV Blumberg

2 Jahre Babypause ... nu wieder da Smile

ps: wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten oder bei EBAY versteigern Wink
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenMSN Messenger
   
mind. 150 Beiträge
mind. 150 Beiträge



Beiträge: 180
Wohnort: Eberswalde
Registriert:: 06.03.2008

Medaillen: 1
Online Silber User (Anzahl: 1)
Antworten mit Zitat
Misslungener Saisonstart des SSC Eberswalde

Nach einer umfangreichen Saisonvorbereitung mit integriertem Trainingslager in Ruhlsdorf, was eine Prämiere beim SSC darstellte und durchgängig positiven Ergebnissen gegen nicht immer gut Klassige Mannschaften ist man mit hohen Erwartungen zum ersten Punktspiel zum Hochmotivierten Aufsteiger nach Liepe gefahren. Nach dem schnellen 0:1 in der 5 min. ist genau das eingetreten was unbedingt verhindert werden sollte. Der SSC verkrampfte Zusehens und Liepe spielte seine Stärken in der Offensive aus. Das Endergebnis von 5:0 spiegelten die Kräfte an diesen Tag wieder. Zum 2 Auswärtsspiel in Althüttendorf, wo eigentlich Wiedergutmachung nach der unglücklichen Niederlage aus der vorigen Saison angesagt war, standen Dirk Bauer /Maik Redlich 6 Stammspieler aus den unterschiedlichsten Gründen nicht zur Verfügung. Aber auch mit dieser „Notelf“ sollte bei entsprechendem Kampfgeist etwas zählbares heraus springen. Was die eingesetzten Akteure dann ablieferten gegen eine im Durchschnitt mindestens 20 Jahre ältere Althüttendorfer Mannschaft grenzte an Spielverweigerung. Das Trainergespann Dirk Bauer und Maik Redlich und die mitgereisten Fans waren von der gebrachten Leistung Maßlos enttäuscht. Diese, auch in der Höhe der 6:1 Niederlage sollte der Wegruf für dem weiterem Saisonverlauf sein. Im 3 Auswärtsspiel hintereinander, da fragt man sich als verantwortlicher wie so etwas zustande kommt, musste man bei der 2 Mannschaft in Joachimsthal antreten. Von der Personaldecke hatte sich die Situation entspannt. Bei herrlichen Äußeren Bedienungen Entwickelte sich ein Spiel zwischen den Strafräumen mit leichten Vorteilen für den SSC. Zur Halbzeit stand es 0:0 und jeder merkte das heute mehr drin ist. Die 2. Halbzeit lief ähnlich wie die 1. Hälfte ab. Bis in der 70.min eine feine Einzelleistung von Kay Bergmann die ersehnte 1:0 Führung brachte. In der Folgezeit verstärkte Joachimsthal den Druck und der SSC Verlegte sich aufs kontern. Zumindest einer dieser Konter muss man nutzen um sicher das Spiel nach Hause zu bringen. So begann hektische Schlussphase wobei der bis dahin sehr gut leitende Schiedsrichter gelegentlich die Übersicht verlor. Da aber Joachimsthal in der offensive nichts zustande brachte und den SSC kämpferisch dagegen hielt konnte man den ersten Saisonsieg bejubeln. Dieser Erfolg sollte im Hinblick auf die erste Pokalrunde gegen den 1.FC Finowfurt Selbstverrauen geben um gegen das Spitzenteam der Barnimliga achtbar zu bestehen. In Vorbereitung dieses Höhepunktes in dieser noch jungen Saison wird es das erste Mal nach langer Zeit einen Doppelveranstaltung geben. Um 13:00 Uhr wird das Altherrenteam im Vorspiel auf den 1.FC Lämmerhardt treffen eine Freizeitmannschaft aus Eberswalde Um diese Verantwortung abzurunden wird Maik Göde ausreichend für das Leibliche wohl sorgen
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenMSN Messenger
   
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
.
.
.
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    fussball-barnim.de Foren-Übersicht » 1. Kreisklasse Ost Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 1 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

.
. . .