. .
. Login Box Index
Username & Passwort

RegistrierenRegistrieren / Mitmachen
.
.
.

. Fußball Index
  Nachrichten
  Ergebnisse / Tabellen
  Ewige Tabelle
  Vereine
  Für Deine Vereinsseite
.
.
.

. Mitmachen Index
  Forum     
  Gästebuch
  Wir Fans    
  Barnim Tippspiel
  Bundesliga Tippspiel

.
.
.

. Werbung Index
Mayer Immobilien
Mayer Immobilien
unterstützt Fussball-Barnim.de
.
.
.

EMAIL - Kontakt   Counter-List   Impressum / Helfer
. Community Index
.
.
.


Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    fussball-barnim.de Foren-Übersicht » Kreisoberliga
. Kreisoberliga OHV / BAR 2016 / 2017 Go back
Autor Nachricht
mind. 50 Beiträge
mind. 50 Beiträge



Beiträge: 84
Wohnort: Bernau
Registriert:: 08.08.2008

Medaillen: 1
Online Bronze User (Anzahl: 1)
Antworten mit Zitat
Hallo Fußballverrückte!

Am 16.07.2016 um 17:30 Uhr empfängt die SG Union Klosterfelde den BFC Dynamo!
Gespielt wird auf dem Sportplatz an der Mühlenstraße in Klosterfelde.
Dieses Spiel ist als Saisoneröffnung gedacht und alle neuen Spieler werden entsprechend vorgestellt.
Kinder bis einschließlich 12 Jahren erhalten freien Eintritt.

Wir bitten um rechtzeitiges Erscheinen, da mit einigen Besuchern gerechnet wird.

Lasst Euch dieses Spiel nicht entgehen - wir freuen uns auf Euch!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
   
Mayer Immobilien







Unterstützer von Fussball-Barnim.de
   
mind. 150 Beiträge
mind. 150 Beiträge



Beiträge: 189
Wohnort: Berlin
Registriert:: 25.07.2009

Medaillen: 2
Online Gold User (Anzahl: 1) Online Silber User II (Anzahl: 1)
Antworten mit Zitat
Am Wochenende 15/16.07.16 steigt die Saisoneröffnung der SG Einheit Zepernick. mit dem ins Leben gerufenen DATASEC-CUP.
Teilnehmer sind Einheit Bernau, Eintracht Wandlitz, RW Schönow und Einheit Zepernick. Los geht es Freitag 18:00 mit Einheit Bernau-RW Schönow und um 20:00 Einheit Zepernick-Eintracht Wandlitz. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Gespielt wird auf dem Rasenplatz in Zepernick.

http://www.fussball-zepernick.de/images/Newsletter/Newsletter_Juli.pdf

_________________
Zepernick ist mein Verein
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
   
mind. 1.250 Beiträge
mind. 1.250 Beiträge



Beiträge: 1453
Wohnort: Bernau
Registriert:: 20.05.2008

Medaillen: Keine

Antworten mit Zitat
FSV II verliert Vorbereitungsspiel in Prötzel gegen BW Wriezen II 5:8.

Am Donnerstag in KF gegen KF II 2:2.
Mister Eiskalt neuer Trainer?
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
   
mind. 100 Beiträge
mind. 100 Beiträge



Beiträge: 105
Registriert:: 17.06.2010

Medaillen: Keine

Antworten mit Zitat
Testspiele des FV Preussen II:

Preussen II - SG Blankenburg 3:5
OSV Eberswalde - Preussen II 3:4
Stahl Finow - Preussen II 1:1

Im Spiel gegen den klassenhöheren FV Stahl Finow zeigte die Preussen Reserve eine ansprechende Vorstellung. Die arbeits - und urlaubsbedingter Ausfälle wurden mit Spielern aus den A-Junioren sowie Testspielern aufgestockt. Dennoch agierten die Westender von beginn an gleichwertig ind hatten im torlosen ersten Durchgang eine Vielzahl an Chancen, welche jedoch nicht den Weg ins Tor fanden. Die größte Tormöglichkeit ergab sich kurz vor der Pause für den Gastgeber als ein Kopfball nach vorangegangenm Eckstoß das Lattenkreuz touchierte. Im Zweiten Durchgang neutralisierten sich beide Teams zunächst. Chancen gab es auf beiden Seiten, doch sowohl die Finower als auch die Eberswalder vergaben ihre guten Möglichkeiten. Nach einem Freistoß konnte der Ball nicht entscheidend genug von der Preussen - Hintermannschaft geklärt werden, aus dem Gewühl heraus traf Finow Kenny Fischer zur Führung. Die Preussen - ELF gab sich jedoch nicht auf und spielte weiterhin mutig nach vorne. Diese engagierte Spielweise wurde mit dem Ausgleich belohnt. Bei diesem Ergebnis blieb es auch. Auf die gezeigte Leistung kann die Preussen Reserve aufbauen und den Schwung hoffentlich mit ins schwere Auftaktspiel gegen den FC Kremmen (13.08., Anstoß 15 Uhr) nehmen.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
   
mind. 2.000 Beiträge
mind. 2.000 Beiträge



Beiträge: 2338
Registriert:: 03.05.2008

Medaillen: 3
Bundesliga Tippspiel 3. Platz (Anzahl: 1) Online Silber User (Anzahl: 1) Online Silber User II (Anzahl: 1)
Antworten mit Zitat
Bernd hat folgendes geschrieben::
FSV II verliert Vorbereitungsspiel in Prötzel gegen BW Wriezen II 5:8.

Am Donnerstag in KF gegen KF II 2:2.
Mister Eiskalt neuer Trainer?


Da er ja wohl aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr aktiv sein kann, finde ich das Top. Er war ja auch ein guter Spieler und ist im entsprechenden Alter.

Dein Freund ist ja nun im Vorstand. Da sieht man ja nun, was Hartmut für eine Lücke hinterlassen hat. Für sein nicht gewolltes Ausscheiden aus dem Vorstand, drei Nachrücker.

Stefan Dreyer wäre ja legitim, warum aber dann noch Olaf Schimmel und Thorsten Bauer?

Ja, es sind wohl drei Personen nötig, um eventuell Hartmut zu ersetzen.

Für mich ist Hartmut nicht zu ersetzen, seine Nachfolger müssen sich Neu profilieren, um dann aus seinen Schatten anders heraustreten.

http://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1503803/

_________________
Das Verlieren eines Fussballspieles ist nicht das schlimmste, sondern das lästern der anderen danach!!!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
   
Mayer Immobilien







Unterstützer von Fussball-Barnim.de
   
mind. 5 Beiträge
mind. 5 Beiträge



Beiträge: 6
Registriert:: 11.08.2015

Medaillen: Keine

Antworten mit Zitat
Freitag ist ja Start in die neue Saison. Schon vorher steht fest, sollte kein Verein aus der Landesklasse absteigen, geht es für die meisten Mannschaften nur um die berühmte Südfrucht. An der Spitze wird sich am Ende Glienicke oder Bötzow durchsetzen, eventuell kommt hier noch Bergfelde als Hecht im Karpfenteich eine tragende Rolle zu. Am Ende der Tabelle werden Wohl oder Übel die Barnim-Vertreter Zepernick und Rüdnitz/Lobetal die Rote Laterne inne halten.
Allen Teams viel Erfolg!

_________________
Hoch und Weit bringt Sicherheit...
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
   
mind. 5 Beiträge
mind. 5 Beiträge



Beiträge: 7
Registriert:: 03.09.2015

Medaillen: Keine

Antworten mit Zitat
Mit der Einschätzung zu den spitzenplätzen gehe ich mit, wobei ich da noch 1-2 andere teams wie Lebenwalde und Mildenberg in die Waagschale werfe. Das Zepernick was mit den unteren Plätzen zu tun hat, halte ich für ausgeschlossen. Sehe die eher sogar auf Augenhöhe mit Mildenberg & Co.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
   
mind. 250 Beiträge
mind. 250 Beiträge



Beiträge: 377
Registriert:: 27.02.2013

Medaillen: 2
Online Bronze User (Anzahl: 1) Online Bronze User II (Anzahl: 1)
Antworten mit Zitat
Ohne die Liga im Detail zu kennen, denke ich auch, dass Zepernick eher im oberen Drittel der Tabelle wiederzufinden sein wird.

Dort sehe ich auch Motors Reserve.

FSV Bernau II für mich klarer Meisterschaftskandidat, denn wer Kruge im Pokal 8:0 schlägt, muss zu höheren Aufgaben berufen sein Razz Wink
Ernsthaft: Glaube der FSV wird, wie Schönow im gesicherten Mittelfeld landen

Könnte mir vorstellen, dass es für Rüdnitz und auch Lichterfelde beim Klassenerhalt eng wird, da ich aus OHV eigentlich nur Zehlendorf als Abstiegskandidat auf dem Zettel habe.

Soweit meine Einschätzung aus der Kreisklasse Sicht ...

Unseren Barnimer Teams viel Erfolg !!!

_________________
www.sv-titania-kruge.de
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
   
mind. 100 Beiträge
mind. 100 Beiträge



Beiträge: 105
Registriert:: 17.06.2010

Medaillen: Keine

Antworten mit Zitat
Preussen Eberswalde II startet mit zwei überraschenden Siegen (3:1 zum Auftakt gegen Kremmen und 2:1 bei Eintracht Bötzow) erfolgreich in die neue Saison und übernimmt zumindest bis Sonntag die Tabellenführugn in der Kreisoberliga.

Im ersten Spiel gegen Kremmen entwickelte sich von Beginn an eine abwechslungsreiche, ausgeglichene Partie, in der die Eberswalder den besseren Start erwischten und nach einer Viertelstunde durch einen Treffer von Neuzugang Wagner (A-Junioren 1. FC Frankfurt / Oder) in Führung gingen. Der Gast aus Kremmen, angetrieben vom unermüdlich agierenden Kaiser, blieb jedoch stets gefährlich udn kam nach einem Missverständnis in der Preussen Abwehr zum Ausgleich. Nach einem Klasse Spielzug über mehreren Stationen konnte Kallies jedoch die erneute Führung für das Heimteam herstellen, womit auch die Seiten gewechselt wurden. Im zweiten Durchgang blieb Kremmen weiterhin bemüht und wurde immer wieder vom starken Kaiser angetrieben das Offensivspiel anzukurbeln, jedoch fehlte im zweiten Durchgang die Durchschlagskraft bei den Gästen. Ledicglich ein Schuss ans Außennetzt, abgegeben von Kaiser, sorgte für Gefahr. Preussen besann sich aus einer stabilen Defensive heraus durch schnelles Umschalten von Abwehr auf Angriff aufs Konterspiel. Als Mengel einen Freistoß auf den Kopf von Kapitän Schlegel servierte und dieser mit einem herrlichen Kopfballtreffer traf, erhöhte der FV auf 3:1. In der Folgezeit blieb Kremmen bemüht, den Rückstand nochmals zu verkürzen, doch die Eberswalder verwalteten den Vorsprung geschickt und verließen den Platz am Ende nicht unverdient als Sieger.

Im zweiten Saisonspiel gastierten die Preussen beim letztjährigen Zweiten sowie einen der Aufstiegsfavoriten, Eintracht Bötzow. Mit nur 11 Spielern angereist, darunter zwei A-Junioren, konzentrierten sich die Eberswalder bei tropischen Temperaturen zunächst auf die Defensivarbeit und überließen Bötzow die Spielkontrolle. Das Heimteam hatte deutlich mehr Ballbesitz, fand gegen die kompakt agierende Preussen - Abwehr, in der Schlegel geschickt Regie führte, jedoch kein probates Mittel um Lücken zu finden. So spielte sich das Heimteam bis zum Sechzehnmeterraum den Ball hin und her, biss sich anschließend jedoch die Zähne an der starken FV - Verteidigung aus. Als sich Yeboah bei einem Zweikampf unglücklich verletzte, musste dieser ausgewechselt werden. Für Yeboah wechselte sich Trainer Urbanowicz selbst ein und agierte in der Folgezeit als hängende Spitze. Nach einem lang geschlagenen Flugball von Schlegel agierte der Eintracht Keeper unentschlossen, Zimmermann setzte nach und schob zur Führung ein (30.). Diese währte jedoch nicht lange, denn nach einem unnötigen Fehlpass lief Körter allein auf Gebhardt zu, dieser konnte den Schussversuch zunächst mit dem Fuß klären, beim anschließenden Rettungsversuch von Szecsi schoss dieser den Ball unglücklich gegen Körter, von dem der Ball zum Ausgleich ins Tor trudelte. Preussen agierte in der Folgezeit etwas nervös und leistete sich in der Vorwärtsbewegung mehrfach unnötige Fehlabspiele, womit sich Bötzow gefährliche Chancen erspielte, diese jedoch nicht nutzen konnte. Somit wurden mit dem 1:1-Remis die Seiten gewechselt. Im Zweiten Durchgang bot sich für die Zuschauer das gleiche Bild: Bötzow hatte mehr Spielanteile, konnte daraus jedoch kein Kapital schlagen. Mit wenig Tempo agierend wurde die im zweiten Durchgang noch besser stehende FV - Hintermannschaft kaum in Verlegenheit gebracht. Die Folge daraus waren verzweifelte Torabschlüsse aus 30 Metern, welche allesamt ihr Ziel verfehlten. Wenn sich Bötzow mal an der Außenlinie durchsetzte und die Flanke in den Strafraum brachte, wurden die Kopfballversuche knapp über beziehungsweise neben das Tor der Gäste gesetzt. Die Preussen beschränkten sich auf ihr schnelles Konterspiel, die größten Gelegenheiten vergaben Urbanowicz, dessen Kopfball knapp am Tor vorbei flog und Ladewig, der mit seinem Schussversuch am Eintracht Keeper scheiterte. Die größte Möglichkeit für Bötzow ergab sich etwa 10 Minuten vor dem Ende, als ein Distanzschuss die Lattenkante touchierte. Als der Schiedsrichter bereits die Nachspielzeit anzeigte und sich alle schon auf ein Remis einstellten, starteteten die Eberswalder nochmal einen Vorstoß. Urbanowicz spielte einen Traumpass in den Lauf von Ladewig, der allein auf dem Eintracht Keeper zulaufend die Nerven behielt und zum viel umjubelten 2:1-Führungstreffer für die Eberswalder traf. Wenige Augenblicke später pfiff der gut leitende Schiedsrichter die Partie ab und die Waldstädter freuten sich über drei überraschende, sichelrich auch glückliche, aber aufgrund der gezeigten Leistung und tollen Moral auch nicht unverdiente Punkte.

In zwei Wochen gastiert dann mit dem Aufsteiger Fortuna Glienicke der nächste Aufstiegsanwärter im Westendstadion. Mit dem aufstrebenden Verein aus Glienicke haben die Eberswalder noch eine Rechnung offen, verloren sie doch Ende März das Halbfinale im Kreispokal unglücklich mit 8:7 nach Elfmeterschiessen. Die Eberswalder hoffen auf einen ähnlich couragierten Auftritt wie in den bisherigen Ligaspielen und wollen erneut ein Schwergewicht der Liga ärgern.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
   
Mayer Immobilien







Unterstützer von Fussball-Barnim.de
   
mind. 100 Beiträge
mind. 100 Beiträge



Beiträge: 105
Registriert:: 17.06.2010

Medaillen: Keine

Antworten mit Zitat
Aufsteiger fortuna glienicke gewinnt sein Heimspiel gegen den psv Zehlendorf und übernimmt nach dem zweiten Spieltag die Tabellenführung der kreisoberliga

Damit kommt es am nächsten Spieltag (10. September, 15 uhr ) zum top spiel im eberswalder westendstadion zwischen den beiden verlustpunktfreien Mannschaften preussen eberswalde II (2.) und fortuna glienicke (1.).
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
   
mind. 100 Beiträge
mind. 100 Beiträge



Beiträge: 105
Registriert:: 17.06.2010

Medaillen: Keine

Antworten mit Zitat
Am 3.Spieltag der kreisoberliga oberhavel / barnim empfing preussen eberswalde II (2.) Den Spitzenreiter fortuna glienicke zum top spiel der beiden einzig verlustpunktfreien Teams. Am ende setzte sich die Cleverness des ambitionierten Aufsteigers durch, der mit einem 2:0 - Erfolg die Tabellenführung verteidigte.

Die Gäste aus glienicke erwischten den besseren Start und gingen bereits nach vier Minuten mit der ersten Torchance in Führung , als sich der stark agierende Müller im dribbling gegen mehrere Abwehrspieler der preussen durchsetzte und aus 6 Metern überlegt ins lange eck Einschob. In der Folgezeit blieb der bsc das spielbestimmende Team , dass mit gefährlich gespielten pässen von spielmacher Dennis Steffen , der immer wieder den agilen Angreifer Müller suchte und fand sich das ein ums andere Mal gefährlich vor dem eberswalder tor positionierte. Doch Gebhardt per fußabwehr konnte einen weiteren Treffer von Müller zunächst verhindern. Nach etwa zwanzig Minuten agierten die Hausherren mutiger und starteten über die spielstarken mengel und El - gindawi ebenfalls gefährliche Vorstöße . Vor dem Tor der fortuna mangelte es jedoch an der Durchschlagskraft sodass bis auf einen Abschluss der knapp das Tor verfehlte keine nennenswerten Chancen zu verzeichnen gab . Trotzt zunehmender ausgeglichenheit auf dem Platz blieb es beim knappen Vorsprung des bsc zur Pause.
Zu Beginn des zweiten Durchgangs versuchten die preussen aus einer sicher stehenden Deckung heraus die pfeilschnellen außen in Szene zu setzen. Daraus ergaben sich für die Gäste die ein oder andere kontergelegenheit welche jedoch nichts einbrachten . Die größte Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen hatte fv Akteur schimansky der mit einem fulminanten Distanz Schuss aus etwa 20 Metern fortuna keeper Wiese zu einer glanzparade zwang , der sein Team vor dem Ausgleich bewahrte. Mitten in der eberswalder drangperiode erhöhte glienicke auf 2:0. Mengel wurde bei einem zweiKampf an der Mittellinie gefoult , der pfiff des unparteiischen blieb jedoch aus , glienicke schaltete blitzschnell um und überraschte die aufgerückten eberswalder mit einem lang geschlagenen Ball auf Müller , der allein vor keeper Gebhardt cool und abgezockt zum 2:0 Einschob (78.).

In der Folgezeit versuchten die preussen durch einen schnellen Treffer nochmal Spannung in die Partie zu bringen , hatte im Abschluss jedoch Pech als Schlegel nur den Pfosten traf. Glienicke verwaltete den Vorsprung bis zum Anpfiff souverän und fuhr am ende einen nicht unverdienten Sieg ein. Preussen agierte zwar lange zeit auf Augenhöhe mit dem aufstiegsanwärter , im Spiel nach vorne mangelte es jedoch oftmals an der Durchschlagskraft und zudem agierte die spielerisch starke fortuna sowohl spiel als auch feldüberlegen und hatte mit dem jederzeit gefährlichen Müller den entscheidenden Akteur in seinen Reihen sowie mit steffen einen mittelfeld Spieler der daß spiel hervorragend Aufzug und mit starKen pässen immer wieder die bsc Stürmer bediente.

Preussen II kassierte somit nach zwei Siegen die erste Niederlage und befindet sich zurzeit hinter den beiden starken Aufsteigern glienicke und Sachsenhausen II auf Rang drei. Am kommenden Spieltag (17.09.16 , Anstoß 12 Uhr ) gastiert der fv zum reservenduell beim tus Sachsenhausen II zu einem weiteren spitzenDuell, wo die preussen elf punkten möchte.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
   
mind. 100 Beiträge
mind. 100 Beiträge



Beiträge: 105
Registriert:: 17.06.2010

Medaillen: Keine

Antworten mit Zitat
Zum Abschluss des 3. Spieltages trennten sich in den beiden sonntags Partien schönow und kremmen torlos und rüdnitz bezwang leegebruch mit 1:0 womit der sv mit 7 punkten auf Rang drei kletterte.

Nach 3 spielen ist die Tabelle noch wenig aussagekräftig, die beiden stark eingeschätzten Aufsteiger fortuna glienicke (drei siege und einziges verlustpunktfreies Team Tabellenführer ) und tus Sachsenhausen II (7 punkte ) führen die Tabelle an. Dahinter folgt etwas überraschend der sv rüdnitz / lobetal , der sich nach den knappen 1:0-siegen gegen bernau II und leegebruch sowie dem 2:2 Auftaktremis gegen Sachsenhausen II aus den bisherigen spielen 7 punkte erarbeitete. Dahinter folgen mit jeweils 6 punkten preussen eberswalde II, dass am Wochenende trotzt einer couragierten Vorstellung gegen den staffelfavoriten glienicke nach zuvor 2 siegen die erste Niederlage kassierte und die SG mildenberg, die am Wochenende die bis dato ebenfalls ungeschlagenen bergfelder mit 2:1 bezwang. Den ersten Sieg nach zuvor einem remis gegen Zehlendorf und einer heimniederlage gegen preussen II fuhr am Wochenende din ebenfalls hoch gehandelte Eintracht aus bötzow ein. Dieser gelang mit einem deutlichen 8:0 auswärtsErfolg bei der SG einheit zepernick mehr als überzeugend. Die panketaler, ebenfalls hoch eingeschätzt, warten dagegen weiterhin auf den ersten Sieg , hatten mit den bisherigen Gegnern bergfelde (0:0), kremmen (1:3) und nun bötzow (0:Cool jedoch bereits namhafte Gegner vor der brust. Punktlos sind bisher die Mannschaften von bernau II (0:1 gegen lobetal und 2:4 gegen mildenberg ) sowie leegebruch, die ihre bisherigen drei Partien gegen glienicke (0:2), Sachsenhausen (1:2) und rüdnitz (0:1) allesamt verloren.

Auch am nächsten Spieltag sind wieder einige Duelle von ambitionierten Mannschaften. So reist unter anderem die preussen Reserve zum Spitzenspiel (2. Gegen 4.) Nach Sachsenhausen, Eintracht bötzow (6.) empfängt rot weiß schönow (7.) Und der FC kremmen (8.) Hat die SG mildenberg (5.) Zu Gast.

Zudem reist der drittplatzierte sv rüdnitz zum fv liebenwalde (11.) , der sv lichterfelde (10.) Empfängt den fsv bernau (14.) Und leegebruch (15.) Hat den psv Zehlendorf (12.) Zu Gast. Spielfrei hat am kommenden Spieltag die mannschaft von grün weiß bergfelde. Den 4. Spieltag schließt dann die sonntags Begegnung zwischen dem Spitzenreiter fortuna glienicke und einheit zepernick ab, wo abzuwarten bleibt wie die zepernicker die deutliche pleite gegen bötzow verkraftet haben und ob es ihnen gelingt dem Liga Primus ein Bein zu stellen und den ersten punktverlust zuzufügen.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
   
mind. 100 Beiträge
mind. 100 Beiträge



Beiträge: 105
Registriert:: 17.06.2010

Medaillen: Keine

Antworten mit Zitat
Im Reservenduell trennen sich TuS Sachsenhausen II und Preussen Eberswalde II am Ende leistungsgerecht 0:0.

Von Beginn an entwickelte sich eine abwechslungsreiche Partie, die ein gutes spielerisches Niveau erreichte. Da beide Abwehrreihen die Räume geschickt eng machten und mit einer kompakten Defensivleistung überzeugten, blieben Torchancen zunächst Mangelware. Was dennoch aufs Tor kam, war sichere Beute der Schlussmänner, wobei der TuS Keeper das ein ums andere Mal erst im Nachfassen den Ball sicher hatte. Wären die Eberswalder in den besagten Situationen etwas gedankenschneller gewesen, hätten sie sicherlich mehr Torgefahr ausstrahlen können. Da auch Sachsenhausen seine beste Chance, die Keeper Gebhardt vereitelte, blieb es beim torlosen Remis zur Pause. Nachdem Sachsenhausen II die ersten 10 bis 15 Minuten des zweiten Spielabschnittes beherrschte, zeigten die Eberswalder in der Schlussphase mehr Präsenz und diktierte schließlich die Partie. Die größte Chance vergab Ladewig, der am diesmal gut reagierenden TuS Keeper scheiterte. Ladewig war es auch, der durch Mengel zweimal hervorragend in Szene gesetzt wurde, jedoch jeweils knapp im Abseits stand. Da die Eberswalder Defensive um Abwehrchef Schlegel und den starken Außenverteidiger Shinji eine bärenstarke Leistung abrief und die Angriffsbemühungen bereits frühzeitig im Keim erstickte, konnte sich der TuS im zweiten Durchgang kaum ernsthaft in Szene setzen. Die Eberswalder besaßen zwar die besseren Offensivaktionen, konnten daraus jedoch kein Kapital schlagen, so dass es am Ende beim insgesamt leistungsgerechten Remis blieb. Die Gäste aus der Waldstadt konnten sich im Spielverlauf zwar leichte Vorteile erspielen, waren schlussendlich jedoch im Abschluss zu harmlos, womit die Punkteteilung inordnung ging. Tus Sachsenhausen II bleibt damit auch nach dem vierten Spieltag ungeschlagen und rangiert mit einem Zähler Rückstand hinter Spitzenreiter Glienicke auf Rang 2 und die Eberswalder, welche ein straffes Startprogramm in den ersten vier Spielen hatten und sich dabei beachtliche 7 Punkte erspielten, belegen derzeit Rang vier mit einem bzw zwei Zählern Rückstand zu den führenden Teams von Glienicke (9 Punkte) und Sachsenhausen II (8 Punkte). Am nächsten Spieltag empfangen die Westender Blau Weiß Leegebruch (Anstoß 15 Uhr) im Westendstadion. Sachsenhausen II reist dagegen zur SG Einheit Zepernick, die am Wochenende den Top - Favoriten Glienicke beim 2:1 - Sieg überraschend die erste Saisonniederlage zufügte.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
   
Mayer Immobilien







Unterstützer von Fussball-Barnim.de
   
mind. 2.000 Beiträge
mind. 2.000 Beiträge



Beiträge: 2338
Registriert:: 03.05.2008

Medaillen: 3
Bundesliga Tippspiel 3. Platz (Anzahl: 1) Online Silber User (Anzahl: 1) Online Silber User II (Anzahl: 1)
Antworten mit Zitat
Allen Fußball-Freundinnen und Freunde ein frohes gesundes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Sportjahr 2017 und maximale Erfolge mit Ihren Teams.

_________________
Das Verlieren eines Fussballspieles ist nicht das schlimmste, sondern das lästern der anderen danach!!!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
   
mind. 5 Beiträge
mind. 5 Beiträge



Beiträge: 7
Registriert:: 03.09.2015

Medaillen: Keine

Antworten mit Zitat
Wir, der BSV Rot Weiss Schönow, suchen für die neue Saison noch Verstärkungen. Unsere Erste Männer spielt in der Kreisoberliga und wir belegten diese Saison den 6.Platz. Wir suchen wir unser junges Team für die kommende Saison noch gezielt Verstärkung in allen Mannschaftsteilen. Optimalerweise kommst du aus der näheren Umgebung und hast vielleicht Interesse an einer neuen Herausforderung. Wir trainieren auf Rasen, haben aber auch die Möglichkeit auf den Kunstrasen auszuweichen. Bei Interesse einfach eine Nachricht an 0162 /920 24 35 (Trainer RW Schönow).

Infos unter:
http://rot-weiss-schoenow.de

http://www.fupa.net/teams/bsv-rot-weiss-schoenow-339098.html

https://www.facebook.com/BSV-Rot-Wei%C3%9F-Sch%C3%B6now-449105625208810/
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
   
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
.
.
.
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    fussball-barnim.de Foren-Übersicht » Kreisoberliga Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

.
. . .